Definition Demenz nach ICD-10-Code F00-F03

Demenz ist die häufigste und folgenschwerste Erkrankung im höheren Lebensalter.

Demenz (ICD-10-Code F00-F03) ist ein Syndrom als Folge einer meist chronischen oder fortschreitenden Krankheit des Gehirns mit Beeinträchtigung vieler höherer kortikaler Funktionen, einschließlich Gedächtnis, Denken, Orientierung, Auffassung, Rechnen, Lernfähigkeit, Sprache und Urteilsvermögen bzw. Entscheidungsfähigkeit.

Darüber hinaus kommt es zu Beeinträchtigungen in den Aktivitäten des täglichen Lebens. Die Symptome müssen mindestens 6 Monate vorhanden sein. Bewusstseinsstörungen sind Ausschlusskriterien.

In Österreich sind derzeit rund 130.000 Personen davon betroffen. Weltweit leben derzeit 50 Mio. Menschen mit einer Demenzerkrankung (Welt-Alzheimer-Bericht 2018)

Es gibt unterschiedliche Demenzformen. Die häufigste Form ist die Alzheimer-Demenz und die vaskuläre-Demenz.

Demenzerkrankungen in Zahlen:

Weltweit sind mehr als 47 Millionen Menschen erkrankt. Experten zufolge soll sich diese Zahl bis 2050 verdreifachen. In Deutschland sind derzeit etwa 1,6 Millionen Menschen erkrankt, bis zum Jahr 2050 sollen es rund 3 Millionen sein. Nach Schätzungen sollen in Deutschland jährlich rund 300.000 Menschen neu erkranken.

Abzüglich der Sterbefälle steigt die Zahl der Menschen mit Demenzerkrankung in Deutschland somit jedes Jahr um 40.000 – das sind rund 100 Neuerkrankungen pro Tag  Am häufigsten erkranken die Menschen an einer Demenz vom Typ Alzheimer.

Grundsätzlich wächst mit steigendem Alter das Risiko zu erkranken. Dennoch trifft es statistisch gesehen vor allem ältere Frauen. Sind bei Menschen zwischen 65 bis 69 Jahren weniger als zwei Prozent erkrankt, so sind es bei den über 90-Jährigen bereits etwa 40 Prozent. Zwei Drittel der Menschen mit einer Demenzerkrankung sind über 80 Jahre alt, 65 Prozent von ihnen sind Frauen.

Demenz Erkrankungen Altersverteilung

Warnsymptome von Demenz
Tipps für Angehörige
Andrea Stix, MSc

Die 10 Warnsymptome von Demenz erkennen und verstehen

Nachfolgend werden die 10 Warnsymptome von Demenz einfach erklärt Eine subjektive Erfassung der möglichen Warnsymptome von Demenz ist immer nur ein Hinweis auf eine mögliche Erkrankung. Wir empfehlen eine umfassende Demenzdiagnostik von Fachärzten der Neurologie oder Psychiatrie. Eine Früherkennung von Demenz ermöglicht eine bessere Behandlung, um den Krankheitsverlauf zu verzögern. Auf diese Weise können

Weiterlesen »
Selbstversicherung für pflegende Angehörige in Österreich
Tipps für Angehörige
Andrea Stix, MSc

Selbstversicherung bei Pflege eines nahen Angehörigen

„Selbstversicherung für pflegende Angehörige“ ist bei der Pflege eines nahen Angehörigen in Österreich möglich. Pensionsversicherung für pflegende Angehörige Sie können sich freiwillig selbst versichern. Voraussetzungen: die Pflege erfolgt im häuslichen Umfeld und beansprucht die Pflegekraft erheblich der Wohnsitz des Pflegers/der Pflegerin ist im Inland; muss aber nicht im gleichen Haushalt mit der zu pflegenden

Weiterlesen »
Demenz in jungen Jahren
Demenz in jungen Jahren
Andrea Stix, MSc

Diagnose Demenz in jungen Jahren 30+

Demenz in jungen Jahren: Ich bin 30+ alt und bekam die Diagnose Demenz. Was nun? Dinge, die Sie bisher mühelos geschafft haben, bereiten Ihnen Probleme: im Job, in der Familie, in der Freizeit. Sie haben diese „Merkwürdigkeiten“ dem Stress zugeordnet und dann, als diese Erinnerungslücken verstärkt aufgetreten sind, schließlich doch ärztliche Hilfe gesucht. Alle

Weiterlesen »
Validation bei Demenz nach Naomi Feil
Kommunikation bei Demenz
Andrea Stix, MSc

Validation bei Demenz nach Naomi Feil: 8 Beispiele

Validation bei Demenz: Häufig gestellte Fragen unserer Klienten:innen Was ist Validation bei Demenz? Hier ist ein Beispiel Klient sagt: Das ist ein Pferdefraß, das esse ich nicht! Unsere Fragen: Was ist denn so grauenvoll an diesem Essen? Wann ist das Essen am schlechtesten? War Ihre Frau eine gute Köchin? TIPP: Jede Person entwickelt im Laufe

Weiterlesen »
Beschäftigung für Demenzkranke macht Sinn und steigert die Lebensqualität
Tipps für den Alltag
Andrea Stix, MSc

Beschäftigung für Demenzkranke macht Sinn und steigert die Lebensqualität

Beschäftigung für Demenzkranke macht Sinn: Arbeit aber auch Spielen zählt zu den Grundbedürfnissen des Menschen 6 Tipps, die zeigen warum Beschäftigung für Demenzkranke Sinn macht Spiele sind wie kleine Aufgaben, die herausfordern.  Spiele sind Emotion. Angst und Schmerz sind für den Augenblick vergessen, im Vordergrund stehen Spaß und Freude. Spiele fördern soziale Aktivität. Wenn Sprache

Weiterlesen »
Diagnose Demenz: Was tun?
Allgemeines Demenz
Andrea Stix, MSc

Diagnose Demenz: Was tun?

Diagnose Demenz eine erste Handlungsanleitung Was ist nach einer Diagnose Demenz wichtig? Zuhören und die Wünsche der erkrankten Person respektieren Darüber reden hilft Vorsorgevollmachten regeln Leistungen der Pflegeversicherung beantragen Betreuungsnetzwerk aufbauen Richtig kommunizieren lernen – mehr als 100 Tipps finden Sie hier Definition Demenz nach ICD10 Demenz (ICD-10-Code F00-F03) ist ein Syndrom als Folge einer meist

Weiterlesen »
Trauma und Demenz
Demenzvermeidung - Wie geht das?
Andrea Stix, MSc

Trauma und Demenz – besteht ein Zusammenhang?

Kann ein Trauma Demenz auslösen? Ja – kann es: Eine Untersuchung mit einer großen Stichprobe von US-Veteranen mit dem Ergebnis, dass sie doppelt so häufig dement werden wie Veteranen ohne posttraumatische Belastungsstörung (PTBS).Nachzulesen hier: NATIONAL LIBRARY OF MEDICINE „Posttraumatic stress disorder and risk of dementia among US veterans“   Trauma und Demenz: Wie entsteht ein

Weiterlesen »
Sexualität und Demenz
Tipps für Angehörige
Andrea Stix, MSc

Sexualität und Demenz – geht das?

Sexualität und Demenz: Das Thema ist höchst persönlich und wird der Jugend zugesprochen. Welchen Einfluss hat Demenz auf die Sexualität? Menschen mit Demenz können sich nicht mehr an den üblichen gesellschaftlichen Regeln orientieren. Hemmschwellen verschieben sich. Das gilt sehr oft  auch für ihr sexuelles Verhalten. Sie äußern ihre sexuellen Wünsche sehr direkt, auch gegenüber Personen,

Weiterlesen »
Demenzstadien und Symptome
Tipps für Angehörige
Andrea Stix, MSc

Die 7 Demenzstadien und Symptome verständlich erklärt

Die Demenzstadien und Symptome der Alzheimer-Demenz einfach erklärt Demenzstadien in aller Kürze erklärt von Andrea Stix, akademische Demenzexpertin Stadium 1: normales LeistungsniveauStadium 2: subjektive LeistungseinbußenStadium 3: geringe kognitive LeistungseinbußenStadium 4: mäßige kognitive Leistungseinbußen -> leichte DemenzStadium 5: mittelschwere kognitive Leistungseinbußen -> mittelschwere DemenzStadium 6: schwere kognitive Leistungseinbußen -> schwere DemenzStadium 7: sehr schwere kognitive

Weiterlesen »
Demenz im fortgeschrittenen Alter
Allgemeines Demenz
Andrea Stix, MSc

Demenz im fortgeschrittenen Alter 70+

Demenz im fortgeschrittenen Alter macht sich oft sehr schleichend Bemerkabr Sie haben Ihr Berufsleben abgeschlossen, die Kinder sind aus dem Haus, Geld wurde zur Seite gelegt und jetzt wollten Sie endlich Ihren verdienten Lebensabend so richtig genießen.  Irgendwann haben Sie bemerkt, dass Sie die Orientierung verloren oder Termine versäumt haben oder sich nicht mehr

Weiterlesen »
basale Stimulation Tastsinn
Kommunikation bei Demenz
Andrea Stix, MSc

Basale Stimulation in der Pflege ist Kommunikation via Sinne

Was ist basale Stimulation? Basale Stimulation ist ein pädagogisches, therapeutisches und pflegerisches Konzept. Es unterstützt durch ganzheitliche, körperbezogene Kommunikation schwer beeinträchtigte Menschen und fördert ihre Wahrnehmungs-, Kommunikations-, und Bewegungsfähigkeiten. Das Konzept  „Basale Stimulation in der Pflege von Prof. Dr. Fröhlich“ Das Konzept  „Basale Stimulation in der Pflege“ hilft in der Begleitung von schwer in

Weiterlesen »
FELiX Demenzbegleitung
Tipps für Angehörige
Andrea Stix, MSc

FELIX Demenzbegleitung setzt Qualitätsmaßstäbe in der Demenz Beratung.

Was macht Qualität von FELiX Demenzbegleitung aus? Andrea Stix, MSc ist Gründerin von „FELiX Demenzbegleitung“ und arbeitet seit 12 Jahren als Demenzexpertin. Sie berät bzw. betreut Angehörige und deren an Demenz erkrankte Menschen. Als akademische Demenzexpertin und mehr als 13.000 Stunden Erfahrung in der Begleitung von Angehörigen und an Demenz erkrankten Menschen weiß sie ganz

Weiterlesen »
Wertschätzung bei Demenz
Tipps für Angehörige
Andrea Stix, MSc

Wertschätzung bei Demenz ist sehr wichtig und wirkungsvoll

Wertschätzung bei Demenz erleichtert den Umgang mit Demenz Wertschätzung bei Demenz – wie geht das? hier gibt es 4 Tipps vermeide ab heute die Bezeichnung „Demente(r)“ und beachte dafür umso mehr den Wert der Person, der hinter der Krankheit steckt. Wertschätzung ist verbunden mit Achtung und Wohlwollen, unabhängig vom Leistungsgedanken. Menschen mit Demenz möchten

Weiterlesen »
Demenz und Kommunikation
Kommunikation bei Demenz
Andrea Stix, MSc

Demenz und Kommunikation ist mehr als Sprache – 1 Beispiel

Demenz und Kommunikation: Mit offenen Herzen zuhören lässt dich oft besser verstehen als mit ausgesprochenen Worten Schon Wissenschaftler haben festgestellt, dass wir uns auch dann mitteilen wenn wir verbal schweigen. Unser Gesicht, unsere Hände oder unser Körper sprechen meist schon bevor wir den Mund öffnen. Weshalb fürchtest du dich dann auf Menschen mit Demenz

Weiterlesen »
Demenzformen
Andrea Stix, MSc

Demenzformen – hier finden Sie einen Übersicht

Generell werden die Demenzformen in 2 große Gruppen unterteilt Demenz ist eine Erkrankung des Gehirns und hat Auswirkungen auf alle Lebensbereiche des Menschen. Es gibt nicht nur unterschiedliche Ursachen für die Entstehung, sondern auch unzählige Ausprägungen. Jeder Mensch ist einzigartig und jeder Krankheitsverlauf ist individuell. Wenn Sie einen Menschen mit Demenz kennen oder betreuen,

Weiterlesen »