Um pflegebedürftigen Menschen möglichst lange ein Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen, wurde in Österreich eine eigene Förderung eingeführt. Es gibt sieben Pflegestufen. Jede Stufe entspricht einer bestimmten Mindest-Stunden-Anzahl von benötigter Hilfeleistung. Die individuelle Festlegung in welchem Stundenausmaß Unterstützung benötigt wird erfolgt durch eine ärztliche Begutachtung vor Ort.

Besonders hinweisen möchten wir, dass für eine Diagnose Demenz automatisch ein Erschwerniszuschlag im Ausmaß von 25 Stunden pro Monat in die Berechnung einfließt.

Weiterführende Informationen https://www.sozialministerium.at

Letzte Artikel von Andrea Stix (Alle anzeigen)