Sie sind die ersten und wichtigsten Begleiter auf unserem Lebensweg. Alleine schon der Gedanke, dass sie einmal nicht mehr wie gewohnt an unserer Seite sind und wir keine Antwort mehr auf unsere Fragen bekommen, löst bei vielen Menschen Unbehagen und Angst aus.

Ich selbst erlebe immer wieder bei Angehörigen von Menschen mit Demenz, dass sie sehr wenig über die Biografie des Erkrankten wissen. Es gibt ein wunderbares Buch „Mama/Papa/Oma/Opa erzähl mal…“ Darin sind Fragen über alle wichtigen Lebensstationen enthalten.

Lassen Sie sich von Ihren Lieben erzählen oder erarbeiten Sie gemeinsam die Fragen, damit die kostbare Zeit der Eltern bzw. Großeltern schriftlich festgehalten wird. Großartiger Nebeneffekt: je mehr Information über die Biografie eines Menschen mit Demenz vorliegt, desto besser kann man ihn in seinem Krankheitsverlauf begleiten.

Empfehlung

Daher empfehle ich dieses Buch als bleibende Erinnerung von Gedanken, Erfahrungen und Erlebnissen von geliebten Menschen. Ein kostbarer Wert für alle Zeit.