Fachliteratur Demenz – eine Sammlung aus exklusiv ausgewählter Literatur

Die nachfolgende „Fachliteratur Demenz“ steht auch in meiner eigenen Bibliothek. Meine Klienten profitieren aus den daraus gewonnenen Erfahrungen.

„Erinnern: Eine Anleitung zur Biographiearbeit mit älteren Menschen“ von Caroline Osborn, Pam Schweitzer, Angelika Trilling

Fachliteratur Demenz

Autoren: von Caroline Osborn, Pam Schweitzer, Angelika Trilling

Alte Menschen verlieren mit den Jahren häufig den realen Bezug zu ihrer Vergangenheit. Ein verborgenes Kuriositäten-Sortiment im Nachttisch ist nicht selten die letzte stumme Verbindung zu Freunden, Verwandten und vertrauter Umgebung.
Das Buch widmet sich der Bedeutung des Erinnerns als Identitätssicherung und Erfahrung von Wirklichkeit. In einem bewusst auf die Praxis der Altenpflege zugeschnittenen Handlungskonzept werden die vielfältigen Formen der Kommunikation über den Lebenslauf alter Menschen erläutert. Die Spannbreite der Vorschläge zur Gestaltung einer kreativen Gruppenarbeit ist breit gefächert. Darüber hinaus werden methodische Grundlagen und inhaltliche Anregungen vermittelt.

Die nachfolgende „Fachliteratur Demenz“ steht  auch in meiner eigenen Bibliothek. Meine Klienten profitieren aus den daraus gewonnenen Erfahrungen.

"Erinnern: Eine Anleitung zur Biographiearbeit mit älteren Menschen" von Caroline Osborn, Pam Schweitzer, Angelika Trilling

"Demenz: Wissenswertes für Betroffene, Angehörige und Betreuende" von DDr.in Sabine Wöger

Buch Demenz: Wissenswertes für Betroffene, Angehörige und Betreuende - DDr.in Sabine Wöger

Die Autorin lässt Betroffene und Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen zu Wort kommen. LeserInnen erhalten Einblick in die Erlebens- und Gefühlswelt der Erkrankten und fachliche Informationen über das Krankheitsbild. Mit der wachsenden Fähigkeit, sich in die Erkrankten einzufühlen, kann ihr Schmerz der sozialen Einsamkeit und ebenso die Angst der Angehörigen, die Person durch geistigen Zerfall zu verlieren, gelindert werden. Ein Plädoyer für die Würde von an Demenz erkrankten Menschen und für den achtsamen Umgang der Betreuenden mit sich selbst.

"Alzheimer - Diagnose, Verlauf, Behandlung - Experten und Betroffene berichten" von Mag. Wenzel Müller, Univ. Prof. Dr. Peter Dal-Bianco

Alzheimer - Diagnose, Verlauf, Behandlung - Experten und Betroffene berichten

Alzheimer – das schleichende Vergessen. Vor keiner Erkrankung haben die Menschen derzeit mehr Angst. Das Buch klärt über diese und andere Formen von Demenz auf. Es liefert Hintergründe und Tipps und lässt Experten und Betroffene zu Wort kommen. Und es zeigt, dass auch ein Mensch mit Alzheimer durchaus glücklich sein kann.

Die Wirksamkeit von stadienspezifischem retrogenetischem (Morbus Alzheimer Syndrom) Training

Nonpharmacological Therapies in Alzheimer’s Disease: A Systematic Review of Efficacy

Die Methodenvielfalt eines globalen Stimulationstrainings unterstützt Menschen mit Demenz, ihre noch vorhandenen Ressourcen zu aktivieren und damit Fertigkeiten länger zu erhalten. Dadurch wird die Lebensqualität von betroffenen Familien verbessert.

Die Studie finden Sie hier: https://www.karger.com/Article/Pdf/316119

FINGER-Studie: Multidimensionale Intervention als Prävention kognitiver Einschränkungen im Alter

Die FINGER-Studie behandelt folgende Fragestellung: 
Kann eine multidimensionale Intervention mit gesunder Ernährung, regelmäßiger körperlicher Betätigung, kognitivem Training und Behandlung von Risikofaktoren bei älteren Menschen das Auftreten kognitiver Störungen und deren Verschlechterung verhindern?

Die Lehren aus der FINGER-Studie finden Sie unter diesem Link: https://link.springer.com/article/10.1007/s15005-015-1438-1

Hier finden Sie weiterführende Literatur